Die Weichen für die Nacht stellen

Die Weichen für die Nacht stellen

Wenn es um die Planung des Schlafzimmers geht, sollte bedacht werden, dass die einzelnen Möbelstücke nicht ganz so einfach ausgetauscht werden können. Voller Funktionalität sind Bett und Schrank gut zu planen, damit einerseits eine Oase der Ruhe und andererseits ein Stauraumwunder entstehen können.

Das Schlafzimmer sollte Rückzugsort sein, an dem man dem Stress entfliehen, in Ruhe ein Buch lesen, Fernsehen und vor allem einen erholsamen Schlaf finden kann. Erst wenn man erholt am Morgen aufwacht, kann der Tag optimal starten. Ein gemütliches Bett sollte deshalb in jedem Fall der Anfang sein, wenn es um die Gestaltung des Schlafzimmers geht. Zusätzlich kann man den eigenen Stil zum Ausdruck bringen sowie für einen Highlight im Raum sorgen: Ob rustikal, minimalistisch oder romantisch, mit skandinavischen Elementen, oder mit verspielten Details, mit Design und Funktionalität – das bleibt letztendlich jedem selbst überlassen. In jedem Fall sollten die Weichen für die erholsame Nachtruhe gestellt werden.

Im Durchschnitt verbringt ein Mensch über ein Drittel seines Lebens im Bett. Ohne Zweifel ist die Wahl der Matratze der wichtigste Faktor für einen komfortablen und erholsamen Schlaf. Guter Schlaf ist notwendig ist für die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden. Die Investition in eine Qualitätsmatratze ist also eine Investition zur Steigerung der Lebensqualität: Matratzen bieten nicht nur unterschiedliche Liegegefühle, sondern auch optimalen Komfort und Unterstützung, wodurch man sich während der Nacht weniger Drehen und Wenden muss für einen tiefen, ruhigen und erholsamen Schlaf. Deswegen ist der Kauf einer richtigen Matratze in der passenden Größe sehr wichtig, um den nächtlichen Schlaf zu fördern und die bestmögliche Erholung aus ihm zu ziehen.

Welche Matratzengröße ist aber nun geeignet? Bevor die Entscheidung für eine Matratze fällt, sollte die optimale Größe ermittelt werden. Folgendes ist dabei zu beachten:

Die Matratze sollte mindestens 15 cm länger als die Körpergröße der größten Person im Bett sein, so ist gewährleistet, dass der gesamte Körper auf der Matratze Platz findet. Um zu überprüfen, ob die Matratze die richtige Breite hat, gibt es einen einfachen Test: Man legt sich zusammen in Rückenlage auf die Matratze, den Kopf auf ein Kissen gelegt. Bei der richtigen Matratzengröße berühren sich die eigenen Ellbogen und die des Partners nicht und gehen nicht über die äußeren Ecken der Matratze hinaus. Neben dem Bett – rechts und links – sollten ca. 56 cm Platz sein, damit man sich frei bewegen kann, ohne z.B. an ein Möbelstück zu stoßen. Bei einer neuen Matratze für ein Kind, sollte das Wachstum einkalkuliert werden. Weitere, zu beachtende Aspekte für die Auswahl der richtigen Matratzengröße sind: Anzahl an Personen, die auf der Matratze schlafen, Größe und Gewicht, sowie die Größe und das Gewicht des Partners oder des Kindes, die Größe des Schlafzimmers und der vorhandene Platz für ein Bett.